IN-LINE News

30.05.2012 Finanzbuchhaltung: Belegnachweis bei innergemeinschaftlichen Lieferungen

Ab dem 1. Juli 2012 muss somit die Gelangensbestätigung als Nachweis für die Inanspruchnahme der Steuerbefreiung des Umsatzes in der Buchhaltung abgelegt werden.

Um Ihren Pflichten nachzukommen müssen entweder summarisch mehrere Dokumente (Lieferschein, Schriftwechsel etc.) in der Buchhaltung abgelegt oder ein Formblatt des Bundesministerium der Finanzen (Bestätigung über das Gelangen des Gegenstandes einer innergemeinschaftlichen Lieferung in einen anderen EU-Mitgliedstaat (Gelangensbestätigung)) ausgefüllt und abgelegt werden.

Hierzu bietet sich das Modul "Dokumentenverwaltung" für die WinFibu an. In der "Dokumentenverwaltung" können Sie zu einzelnen Konten die erforderlichen Dokumente gescannt ablegen. Bei einer Prüfung reicht im Normalfall der Scan als Nachweis aus.

Bitte sprechen Sie uns an!

NEWS
15.08.2017 Einladung zu unseren September-WORKSHOPS
Melden Sie sich hier gerne an:
[mehr]
Hotfix INKS
10.08.2017 Hotfix zur INKS-Version 2017.01
Es steht eine neue Hotfix zur Version 2017.01 bereit.
[mehr]
Hotfix WinFibu
11.08.2017 Hotfix zur WinFibu-Version R2017.07
Eine Hotfix für die WinFibu-Version R2017.07 steht bereit.
[mehr]
Hotfix WinLohn
08.08.2017 Aktuelle Version WinLohn 2017.02a
Es steht eine neue Hotfix für die Version 2017.01 auf die Version 2017.02a bereit.
[mehr]
Aktion
04.07.2017 Aktion 2017
20 % auf alles im WinLohn und in der WinFibu außer auf Dienstleistung!
[mehr]
IN-LINE passt.
Software-Lösungen.